Lebensmittelhilfe für Al Aqaba
April 19, 2020

 

Flame of Hope – Friedenszentrum

Pagode & Park in den japanischen Alpen

https://flameofhope.net/pagoda-project/

  

Unser Ziel….

Ein internationales Friedenszentrum, das die Botschaft der “Flame of Hope” weiterträgt. Symbol für Frieden und die Verbindung aller Lebewesen miteinander.

 

Die internationale NGO Earth Caravan erbaut die Flame of Hope-Pagode in den japanischen Alpen, Matsumoto, mit umliegenden Park als internationales Friedenszentrum.

Wir möchten, dass ein Ort entsteht, an dem die Flamme kontinuierlich brennt, mit ihrem friedlichen Geist.

Sodass viele Menschen die sanfte und heilsame Kraft der Flame of Hope erfahren können. Jederzeit und unkompliziert.

 

Die “Flame of Hope” – Flamme der Hoffnung

https://youtu.be/xkaDAx5aIWs – Video

Ist ein Friedensgebet. Zum ersten Mal nimmt die gemeinsame Hoffnung der Menschheit physische Form an.

Die Flamme der Hoffnung möchte die Welt verändern, indem sie den Funken der Hoffnung auf Frieden in den Herzen der Kinder entzündet.

Sie brennt, um Negatives in Empathie, Verständnis und Mitgefühl zu verwandeln. Indem die Flamme von Hand zu Hand weitergegeben wird, überwindet sie Grenzen, Religionen, Nationalitäten, Sprachen, Kulturen und vereint so die Familie der Menschen.

 

Die Earth Caravan     Friedenspagode

Im März 2019 wurde die Earth Caravan Friedensreise in den Vatikan eingeladen, um Papst Franziskus die Flamme der Atombombe von Hiroshima zu überreichen.

Die Hiroshima-Flamme brennt kontinuierlich seit dem 6. August 1945, entnommen aus den brennenden Trümmern der Atombombe. Seine Heiligkeit Papst Franziskus blies die Glut der Atombombe aus – als Symbol für eine friedliche Zukunft ohne Krieg und Nuklearwaffen. Aus diesem Wunsch entstand die Flamme der Hoffnung. Die “Flame of Hope” symbolisiert die Verwandlung allen Leids der Vergangenheit in eine Zukunft des Friedens.

 

Die Earth Caravan setzt ihre Pilgerreise fort – die Entstehung der “Flame of Hope”

Vom Vatikan in die Stadt Nagasaki, die 1945 von der Atombombe zerstört wurde.

Die Flame of Hope wurde durch die Friedensgebete der Menschen geboren. In Nagasaki entstand sie aus der “Flame of Commitment”, die Flamme der Hingabe, dem olympischen Feuer, ein Geschenk Griechenlands an die Stadt Nagasaki. Symbol dafür, dass nie wieder eine Stadt durch Nuklearwaffen zerstört werden sollte.

Dann reiste die “Flame of Hope” 1200km weit mit dem Fahrrad nach Tokyo. Entlang des Weges wurden weitere Friedensflammen in der “Flame of Hope” vereint. Die Flamme des Peace Parks in Hiroshima und die Flamme der Atombombe aus dem Fumonji Tempel in Akaho genauso wie die 1200 Jahre alte mystische Flamme des buddhistischen Tempels auf den Miyajima Inseln. Überall fanden Zeremonien und Friedensgebete in Rathäusern, Tempeln, Kirchen und Moscheen statt, ebenso in Schulen und Betreuungseinrichtungen.

 

Ankunft in Tokyo

Die Flame of Hope entzündete die Kerzen am Altar bei den Papstmessen in Nagasaki und in Tokyo während der Reise von Papst Franziskus durch Japan im November 2019. Acht Monate zuvor hatte seine Heiligkeit die Flamme der Atombombe von Hiroshima im Vatikan ausgelöscht.

Durch diese Pilgerreise wurden die Flamme von Nagasaki, die Flamme von Hiroshima und die Flamme der Atombombe miteinander vereint und als “Flame of Hope” – Flamme der Hoffnung geboren. Sie repräsentiert die Gebete und Wünsche um Frieden von tausenden Menschen auf der ganzen Welt.

Die Flame of Hope am Altar im Tokyo Dome – 24. November 2019

 

Die Realität unserer Gesellschaft

Gerade jetzt – in der durch das Coronavirus verursachten Krise, sieht es so aus, als wäre der Zusammenhalt der Menschen schwach und unsere Hoffnung auf Frieden unrealistisch.

Woran liegt das?

Wonach sehnen wir uns, tief in unserem Herzen? Nach Frieden, Verbindung und Hoffnung.

Earth Caravan ist davon überzeugt, dass durch die internationale Pilgerreise der „Flame of Hope“ Zusammenhalt zwischen Menschen verschiedener Kulturen, unterschiedlichen Glaubens und ethnischer Herkunft entstehen kann.

Weltweit vereinen sich die Gebete und Wünsche für Frieden in einer Flamme, die jenseits von Grenzen und Religionen brennt. Die Flame of Hope wird ihre Reise fortsetzen, bis alle Menschen ihren Wunsch hinzufügen konnten.

 

Bedeutung des Projekts

Die Flame of Hope ist eine gesegnete Flamme, geboren in Japan, dem einzigen Land der Menschheitsgeschichte, das Kriegsopfer der Atombombe wurde.

Das Ziel des Projektes ist die Errichtung einer Pagode mit umliegenden Park als internationales Friedenszentrum und Heimatort der Flamme der Hoffnung.

Unser Wunsch ist, dass jeder der Flame of Hope begegnen kann! Sie ist die einzige Flamme der Welt, die die Gebete aller Menschen, aller Religionen vereint.

Hilf uns, ein Friedenszentrum wachsen zu lassen, das die Flamme der Hoffnung hell brennen lässt!

 

Projektdetails

1, ein Ort der Begegnung

Die Flame of Hope wurde in Japan geboren, dem einzigen Land der Menschheitsgeschichte, das Kriegsopfer der Atombombe wurde. Sie reist in alle Länder und braucht einen Ort, zu dem sie wieder zurückkehren kann. Jeder ist herzlich eingeladen, die Flame of Hope im Friedenspark zu besuchen.

Man kann die Flamme mitnehmen.

Du kannst zum Beispiel eine Pilgerreise Shikoku planen und mit der Flame of Hope an jedem Ort beten.

Andere heilige Flammen können zur Flame of Hope mit Gebeten hinzugefügt werden.

 

2, ein Zentrum für Friedensarbeit

Pagode und Friedenspark sind Orte der Begegnung und informieren über laufende Friedensaktivitäten. Gleichzeitig laden sie zur Auseinandersetzung mit unserer Vergangenheit von Gewalt, mit der Atombombe von Hiroshima und Nagasaki, vergangenen Kriegen und Konflikten der Gegenwart ein.

 

3, Ein Gebets – power – hub

Die Kraft von Gebeten überall auf der ganzen Welt, macht die Flame of Hope lebendig. Es ist ein „Power hub“, ein Ort, an dem die Kraft von Gebeten spürbar ist und Heilung stattfinden kann.

 

Projektmanagement

Baupläne und Verwendung der Spenden

 

Der Flame of Hope Friedenspagoda – Park wird neben dem buddhistischen Wadaji, internationaler Nembutsu Dojo, in Matsumoto, Nagano errichtet. Die Pagoda ist von ihrer Struktur her ein Stupa, und lädt dennoch transzendent über religiöse Grenzen hinaus, Menschen aus der ganzen Welt zum Gebet ein.

Volunteers von überall sind herzlich willkommen, durch das Miteinander und gemeinsame Arbeiten entsteht und entwickelt sich der Friedenspark Schritt für Schritt.

 

Jede Unterstützung wird zur Konstruktion des Peace Pagoda Domes verwendet. Danach werden die Spenden zur Errichtung des Parks und für das Zentrum für Friedensarbeit eingesetzt.

 

 

Projekt Zeitplan

 

 

April 2020 Produktion des Pagodendaches und Dachstuhl (Tischlerei und Sägewerk)

 

April 2021:

Pagoden Mauerkonstruktion (wird selbst gebaut mittels Erdmethode)

May 2021:

Aufbau des Daches und Verkleidung der Außenwände

June 2021

Innenausbau und Herstellung der Glasfenster

July 2021

Pagoda Mosaikboden und Malerarbeiten

September 2021,

Anlage des Pagodengartens

October 2021:

Fertigstellung der Flame of Hope Friedenspagode

Die Rakukei Hoyo Zeremonie

Segnung und Installation der Flame of Hope, Pflanzen der Hibako Bäume

 

Abschließende Gedanken

 Unser Ziel ist die Flamme der Hoffnung in den Herzen der Kinder auf der ganzen Welt zu entzünden!

Wir freuen uns darauf, Menschen hier zu treffen, die diesen tiefen Wunsch teilen.

In den Worten von Helen Keller:

 

„Die Welt wird sich nicht verändern, es sei denn die Menschen übernehmen Verantwortung fürs Glücklichsein.“

 

www.flameofhope.net      www.earthcaravan.net

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kosten und Funding

 

 

http://austrianculture.jp/?page_id=393&lang=de

 

Österreichisches Kulturforum Tokio

Motoazabu 1-1-20, Minato-ku

Tokyo, Japan, 106-0046

TEL: 03-3451-8281

FAX: 03-3451-8283

E-Mail: tokio-kf@bmeia.gv.at

 

Partnerstädte

Kyoto – Knittelfeld.

https://www.at.emb-japan.go.jp/de/30_aboutjapan/020_bilateral/index.html

 

Österreichische japanische Gesellschaft

. http://www.oejg.org/aktuelles.html

 

Schlierbach

Internationale Friedensinitiative

Präsentation auf der Homepage

Projekt unterstützung – Verkauf von Trinkgläsern im Shop der Abtei und privat – Werbekosten beim Land Oberösterreich beantragen.

1000stk – mit Verpackung.

Flame of Hope – internationales Friedensprojekt

 

 

https://earthcaravan.jp/ec2019/pdf/2019_annual_report.pdf